Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Kennzahl: 2334

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV 3 (IHK)

Zielgruppe

Personen aus Unternehmen die im Nebengewerbe festgelegte elektrische Betriebsmittel anschließen, warten oder installieren sollen.

Ziele

Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten werden immer für die Fertigstellung einer Arbeit elektrotechnischer Tätigkeiten benötigt. Bei Montage- oder Reparaturarbeiten werden z.B. festgelegte elektrotechnische Tätigkeiten von Nichtelektrikern ausgeführt. Wir vermitteln Ihnen hierfür die erforderlichen Kenntnisse, welche  Sie später für Ihre Tätigkeit benötigen.

Inhalt

Der Zertifikatslehrgang besteht aus zwei Modulen:

Modul 1: Fachtheorie und Schutzmaßnahmen (50 LStd.)

1. Grundlagen der Elektrotechnik
  • Elektrische Größen, ohmsches Gesetz, Gleich-, Wechsel-, Drehstrom, Magnetismus, Induktion
  • Wirkungen des elektrischen Stromes, Sicherheitsregeln, Erste Hilfe und Unfallmeldung
2. Unfall- und Arbeitsschutz
  • Unfallverhütung bei Arbeiten an Betriebsmitteln, Persönliche Schutzausrüstungen
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren von unter Spannung stehender Teile
  • Gerätesicherheitsgesetz, Unfallverhütungsvorschriften
Modul 2: Betriebsspezifische Fachtheorie und praktische Übungen (50 LStd.)

1. Übungen im Arbeits- und Aufgabenbereich

Abschlussbezeichnung

Interne IHK- Zertifikatsprüfung (3 LStd.)

Dauer

  • 103 Lehrgangsstunden

Abschlussbezeichnung

  • Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV 3 (IHK)

Ansprechpartner