Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Aktuelles

Kennzahl: 17.17230

Wer trägt die Beweislast im Streit zwischen Gesellschafter und Geschäftsführer?

30.08.2022

Der Geschäftsführer. Er muss nachweisen, dass die Gesellschafter mit seinem Handeln einverstanden waren. Nur dann können diese bei negativen Folgen keinen Schadensersatz geltend machen. Aber: die Hürden für ein solches Einverständnis sind hoch. Der Geschäftsführer sollte, wenn er sich anschließend auf ein konkludentes Einverständnis der Gesellschafter berufen will, er die Gesellschafter über wesentliche Entscheidung ausführlich unterrichten. Optimal ist, anschließend die Zustimmung der Gesellschafter durch Gesellschafterbeschlüsse einzuholen. (BGH, Beschluss vom 08.02.2022, Aktenzeichen II ZR 118/21)